Branche, Produkt  |  21 Mai 2021 |  Tom Brown

Google Hotel Search optimal nutzen mit Mews

Hotel-Capacity-Hero_1245x1014
Zurück zur Startseite
  • Diesen Artikel teilen

Die letzte Umwälzung bei den Online-Buchungen kommt von einer jungen, aufstrebenden Softwarefirma namens ... Moment, ich schaue in meinen Notizen nach ... richtig, Google. Der eine oder andere kennt sie vielleicht. Aber worum geht es dabei?

Im letzten Monat wurde eine Funktion vorgestellt, die Hotels das kostenlose Auflisten ihrer Raten in Google Hotel Search erlaubt. Dies ist für Hoteliers eine großartige Neuigkeit, können sie doch so mit minimalem Aufwand ihre Direktbuchungen steigern – allerdings unter der Bedingung, dass sie mit einer konnektiven Hotellerie-Cloud wie Mews arbeiten.

 

Wie funktioniert Google Hotel Search?

Sucht jemand in Google nach einem Hotel (oder ähnlichem Unternehmen), wird von Google Hotel Search eine Liste von Buchungsoptionen generiert, die den Preis und dem Link zur Website jeden Channels anzeigt. Bisher war diese Auflistung zahlpflichtig, und Hotels mussten Anzeigen schalten, um mit den Angeboten der Online-Reiseagenturen (OTAs) konkurrieren zu können.

Jetzt ermöglicht es Google den Hotels, ihre Website kostenlos zu listen. Das bedeutet, dass die Option einer Direktbuchung zusammen mit den anderen Preisen angezeigt wird, mit einem Button ‚Offizielle Website‘, der bei Kunden Vertrauen erweckt. So sieht das aus:

Screenshot 2021-04-09 at 11.50.19 

Über eine API kann Google mit dem Mews Property Management System kommunizieren und die Verfügbarkeitsdaten in Echtzeit in Google Hotel Search übertragen. Wie du in dem Bild oben sehen kannst, werden vier Anzeigen über der Buchunsmaschine des Hotels angezeigt; bezahlte Anzeigen für Direktbuchungen zu schalten ist also weiterhin möglich. Es sollte aber eigentlich nicht nötig sein. Wichtig ist, dass die Option ‚Offizielle Website‘ oben erscheint, man muss also nicht nach unten scrollen oder weiter klicken. Das verbessert deine Chancen. Allerdings wird sich der Kunde auch weiterhin für andere Optionen entscheiden, wenn sie deutlich günstiger sind.

 

Welche Vorteile bringen die Änderungen bei Google Hotel Search?

Wenn Kunden dein Hotel in Google finden, haben sie meist die starke Absicht zu buchen. Üblicherweise klicken sie auf das billigste Angebot (oder das erste in der Liste) und buchen dann über Booking.com oder eine andere OTA mit dem jeweils günstigsten Preis. Diese einfache Praxis ist üblich und es gibt keinen Grund für die Kunden, sie zu ändern. Die meisten kommen nicht auf die Idee, zur Website des Hotels zu gehen um dort vielleicht bessere Preise und andere Vorteile einer Direktbuchung zu finden. Wer nimmt sich schon die Zeit?

Durch das Erscheinen der Website deines Hotels oben in der Liste werden die Karten neu gemischt. Dabei ändern sich die Schritte des Benutzers nicht – aber du bist viel besser positioniert. Ein Klick auf den Button ‚Zur Website‘ neben deinem Angebot führt direkt zu den korrespondierenden Daten in deiner Buchungsmaschine. Diese Funktion kommt gerade zur richtigen Zeit, sie hilft Hoteliers, höhere Gewinnspannen zu erzielen und rückt gleichzeitig die Wichtigkeit und die Vorteile von Direktbuchungen ins Bewusstsein der Öffentlichkeit.

Dieser Schritt von Google könnte einen Rückschlag für die OTAs bedeuten. Websites wie Booking.com und Expedia dominieren den Markt für Online-Buchungen, und die Möglichkeit kostenloser Anzeigen für Hoteliers wird bei den großen Agenturen nicht auf Begeisterung stoßen. Letztlich kommt es aber auf den Erfolg bei den Kunden an, und es sind die Nutzer, die Google vor allem im Auge hat. Das Ziel ist eine möglichst umfassende und einfache Benutzererfahrung, und es macht Sinn, die Option der Direktbuchung einzuschließen.

Richard Holden, Vice President Poduct Management for Travel bei Google, äußerte sich so zu der Entscheidung: „Wir wollen eine möglichst umfassende Nutzererfahrung bieten und daher den Benutzern möglichst viel Information geben, um ihr Vertrauen in die von ihnen getroffenen Entscheidungen zu stärken. Wir haben also überlegt, wie wir unser Produkt verbessern können; die Nutzer sollen das Gefühl haben, alle verfügbaren Informationen zu bekommen. Unserer Meinung nach gehören die ‚organischen Links‘ dazu.“

 

Wie sicherst du deinem Hotel einen Platz in der Liste?

Da haben wir eine weitere gute Nachricht: es ist einfach, dein Haus auf Google Hotel Search kostenlos anzuzeigen. Wir sind gerade in der letzten BETA-Testphase für einige Hotels, und die Integration wird allen Mews-Kunden am Ende des Monats zur Verfügung stehen. Dabei sind folgende Schritte nötig:

  1. Stelle sicher, dass dein Profil auf Google My Business verifiziert und aktuell ist – Tipps zur Aktualisierung des Profils findest du in unserem Artikel zur Optimierung von Google Hotel Map
  2. Verknüpfe die Google Integration in Mews Marketplace
  3. Raumkategorie-IDs und sorge für die richtigen Verknüpfungen der Mews Buchungsmaschine mit der Google Integration – hier findest du unseren Artikel zur Verbindung mit Google Hotels
Den Status deines Hauses kannst du in deinem Google My Business Konto prüfen. Von Google werden die bei Mews erstellten Integrationen täglich erfasst, und ein Profil wird automatisch in Google Hotels erstellt, falls es noch keines gibt. In kürzester Zeit seid ihr also dabei!
Tom Brown profile picture

Autor:

Tom Brown
21 Mai 2021