Kunden  |  19 April 2021  |  Tom Brown  |  2 Minuten zum Lesen

Der Trick zur Vermeidung von Kreditkartenbetrug: die richtige Kombination von Personen und Prozessen | Machefert Group

Zurück zur Startseite
  • Diesen Artikel teilen

Die Machefert-Gruppe ist eine der führenden unabhängigen Hotelgruppen in Frankreich. Aktiv vor allem in Paris, mit 19 Hotels, sieben Bars und fünf Restaurants, verfügt sie auch über ein Fünf-Sterne-Haus in Saint-Tropez und ein Resort in Marrakech.

Der eklektische, an Boutique-Hotels erinnernde Stil mit persönlicher Note macht aus dem familiengeführten Unternehmen einen der Vorreiter der Branche. Die Geschichte von Machefert begann bereits 1992, im Jahre 2017 schloss sich die Gruppe der Mews-Familie an.

Wir haben uns mit Kevin Machefert, Direktor für Sales, Marketing und Technologie, über die neuesten Entwicklungen unterhalten. Er erzählte uns, wie Mews Payments die Handhabung finanzieller Transaktionen verändert hat.

 

 

 

Vereinfachte Zahlungs- und Buchungsprozesse

„Zahlungen – das ist wirklich eine der Stärken von Mews. Wir reden immer über Marketing, über Nutzererfahrung und den Verkauf online, aber wir reden nicht genug über Zahlungsprozesse. Ich finde, dass Mews sich mit seinem Ansatz an den Websites den großen des Online-Handels wie Amazon orientiert: das Ziel ist, die Zahl der Mausklicks zwischen dem ersten Interesse und dem Moment der Zahlung auf ein Minimum zu reduzieren – das finde ich toll!

Mews Payments macht das richtig gut: Ich gebe drei oder vier Daten ein und ‚schwupp‘, die Buchung ist gemacht – besser geht es nicht."

 

Mews Payments ist vollständig PCI-konform und lässt sich mit Stripe verknüpfen

„Mit Mews kann man die Technologie von Stripes auf geschickte Weise nutzen – zumindest wir machen es so – mit Mews Payments „white-labelled" und Stripe im Hintergrund. Eine ideale Methode, um transnationale Daten und die Kreditkartendaten der Gäste zu verschlüsseln. Es ist großartig, wie wir Daten in der Mews Cloud aufzeichnen und speichern können, und alles ist PCI-konform, das ist fantastisch."

 

Mehr Sicherheit mit automatisierten Zahlungen

„Es gibt immer noch ein paar Schritte [nach dem automatischen Zahlungsprozess], bei denen Personen benötigt werden, zum Beispiel die Verifizierung der Kreditkarten, des Karteninhabers oder der Person, die den Raum gebucht hat. In unseren Häusern müssen Gäste immer die Kreditkarte zeigen, oder sie müssen nachweisen, dass sie der Karteninhaber sind, da Betrug leider häufig vorkommt.

Handelt es sich um einen Betrugsversuch bei Online-Buchungen vor der Ankunft der Gäste, funktioniert das KYC-System von Stripe sehr gut. Bei Buchungen am ersten oder zweiten Tag des Aufenthalts ist aber ein Betrug weiterhin möglich. Unsere Rezeptionisten sind also angehalten, den Namen auf der Kreditkarte mit dem im Ausweisdokument abzugleichen, auch wenn es nicht angenehm ist – und manchmal etwas später am Abend. Das macht Sinn, und das ist der Grund für unsere relativ niedrige Betrugsrate..

Letztlich geht es um eine Kombination von Mews Payments, das sehr gut funktioniert, mit ebenso gut funktionierenden Prozessen."

Ihr verwendet also das intuitivste PMS auf dem Markt?

Mews automatisiert die Betriebsabläufe und revolutioniert das Gästeerlebnis bereits in über 60 Ländern!

Tom Brown profile picture

Autor:

Tom Brown | 19 April 2021

Senior Copywriter at Mews