Inhaltsverzeichnis

Angesichts der weltweit steigenden Preise müssen Hoteliers Wege finden, die Energiekosten für Hotels zu kontrollieren, um auf einem äußerst preissensiblen Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Eine der wichtigsten Maßnahmen, die ein Hotel ergreifen kann, um dem Preiswettlauf entgegenzuwirken, ist es, Wege zu finden, um Energie kostengünstiger einzukaufen und dabei möglichst auf grüne Energie und energieeffiziente Geräte zu setzen.

In diesem Artikel schauen wir uns einige der besten Möglichkeiten an, um hohe Energiekosten für Hotels zu vermeiden und gehen näher darauf ein, wie sich die Energiekostenkrise auf die Hotelbranche auswirkt. Der beste Weg, der Krise zu begegnen, ist zweifelsohne, gut vorbereitet und informiert zu sein.

 

Wie wirkt sich die Energiekostenkrise auf die Hotelbranche aus?

Obwohl viele Hotels bereits vor der Krise Anstrengungen unternommen haben, um die Energiekosten und den Energieverbrauch zu senken, indem sie in umweltfreundlichere Technologien investiert und ihre Unterkünfte energieeffizienter gemacht haben, hat die aktuelle globale Situation erhebliche Auswirkungen auf die Hotelbranche. In einem Sektor mit einem so hohen Strombedarf sind viele Gastgewerbebetriebe aufgrund der steigenden Kosten gezwungen, die Preise zu erhöhen, um die steigenden Raten auszugleichen, und einige Unterkünfte haben sogar beschlossen, zu schließen. 

Finde heraus, wie du grüner werden kannst.

Erhöhte Preise

Um zu überleben, ist das Gastgewerbe gezwungen, die Preise um mindestens 25 % zu erhöhen, denn Strom macht etwa 15 % der Kosten für ein Zimmer aus, was sich in einer Branche, die sich gerade von einer Pandemie erholt, direkt auf die Nachfrage auswirken kann. Außerdem könnte es für die Hoteliers schwierig werden, die zusätzlichen Energiekosten für Hotels von Gästen zahlen zu lassen, da diese bereits überdurchschnittlich hohe Preise zahlen und das verfügbare Einkommen angesichts der allgemein gestiegenen Lebenshaltungskosten begrenzt ist.

Die Energiekostenkrise wird die Hotels dazu zwingen, noch bessere Preisstrategien zu entwickeln, um mit dem Wettbewerb mithalten zu können und gleichzeitig durch regelmäßige Preisanpassungen auf die Marktbedingungen zu reagieren. Höhere Preise bedeuten anspruchsvollere Gäste, daher müssen die Hotels ein hohes Serviceniveau bieten, um diesen Gästen gerecht zu werden und trotz steigender Energiekosten für Hotels einen Mehrwert zu schaffen. 

Marketingaktivitäten neu auf Asien-Pazifik ausrichten

Während einige Regierungen Rabatte gewähren, um diese Krise zu bekämpfen, könnte die beste Lösung darin bestehen, die Marketingaktivitäten neu auf Asien-Pazifik auszurichten, in der es eine wachsende Mittelschicht mit mehr verfügbarem Einkommen gibt. Da ihre Reisen weniger häufig und oft kürzer sind, ist der Asien-Pazifik-Markt möglicherweise weniger preissensibel als der Westen.  

Beeinträchtigtes Gästeerlebnis

In einigen Ländern wie Spanien hat die Regierung den Hotels vorgeschrieben, ihre Thermostate für das kommende Jahr auf bestimmten Mindesttemperaturen zu halten, d.h. sie dürfen nicht unter 19 Grad Celsius und nicht über 27 Grad Celsius steigen. Solche behördlichen Vorschriften können sich negativ auf das Gästeerlebnis auswirken, da die Gäste im Hotel möglicherweise heißere oder kühlere Temperaturen erleben, als sie es gewohnt sind. 

Entdecke 10 einfache Möglichkeiten, um das Gästeerlebnis zu verbessern..

 

Wie lassen sich Energiekosten für Hotels am besten verringern?

Da die Preise steigen, ist es wichtig zu wissen, was du als Hotelier tun kannst, um diese Energiekosten für Hotels zu verringern. Schauen wir uns das mal an.

1. Beleuchtung

Die Beleuchtung ist natürlich eines der wichtigsten Themen, die du angehen musst. Eine Möglichkeit, den Energieverbrauch zu senken, ist die Installation von Belegungs- und Tageslichtsensoren in den Zimmern und auf den Fluren. Das bedeutet, dass die Beleuchtung nur dann eingeschaltet wird, wenn sie gebraucht wird, oder indem man ein schlüsselkartengesteuertes Stromsystem installiert. Hotels können auch normale Glühbirnen durch LEDs ersetzen, die deutlich weniger Energie verbrauchen, und die Beleuchtung nach Feierabend, die aus Sicherheitsgründen nicht notwendig ist, reduzieren. 

2. Erneuerbare Energien vor Ort

Erneuerbare Energien vor Ort, wie z. B. Solarpaneele, können aufgrund der hohen Betriebsanforderungen eines Hotels kompliziert sein, aber langfristig können sie sehr kosteneffizient sein. Indem du die Fassade und das Dach deines Hotels mit Solarpaneelen bedeckst, kannst du langfristig eine Menge Geld sparen, auch wenn du zuerst hohe Anfangskosten hast. Du kannst auch erneuerbare Energien vor Ort installieren, wie z. B. Aufzüge, die beim Abwärtsfahren aufgeladen werden und dieselbe Energie für die Aufwärtsfahrt wiederverwenden.

Erfahre mehr über andere nachhaltige Trends. 

3. Energie aus verschiedenen Quellen beziehen

Anstatt dich auf ein einziges Elektrizitätsunternehmen zu verlassen, das den Bedarf deines Hotels deckt, kannst du Energie von Energiemaklern beziehen, die in der Regel Zugang zu Großhandelstarifen haben und dir so ermöglichen, Energie zu wettbewerbsfähigeren Preisen und nicht nur von einer Quelle zu beziehen. Wenn du dich für einen flexiblen Energievertrag entscheidest, kannst du im Gegensatz zu einem festen Vertrag, der zwar verlässliche Energierechnungen liefert, aber bei steigenden Preisen vielleicht nicht die beste Option ist, sparen.

Außerdem kann es sich in einem volatilen Markt, in dem viele Menschen Geld sparen wollen, lohnen, sich nach einem anderen Anbieter umzusehen, denn die Unternehmen werden versuchen, dir Energie zu günstigeren Preisen zu verkaufen, um mit der Konkurrenz mithalten zu können. 

4. Spannungsoptimierung

Die Spannungsoptimierung ist eine weitere wirksame Strategie, um gegen steigende Preise anzukämpfen. Dabei wird deine Unterkunft nur mit der Spannung versorgt, die je nach Bedarf notwendig ist. Dazu muss der Energieversorger den Energieverbrauch deines Hotels ermitteln und dann ein intelligentes Gerät installieren, das die Spannung an den tatsächlichen Bedarf anpasst. Da viele Geräte nicht unbedingt eine hohe Spannung benötigen, um zu funktionieren, kann dies eine gute Strategie sein.

5. Begrünte Dächer und grüne Wände

Die Installation von belebten grünen Wänden auf deinem Grundstück, auch auf dem Dach, kann Wunder bewirken, um dein Gebäude auf natürliche Weise zu kühlen. Vertikale Gärten reinigen nicht nur die Luft, sondern absorbieren auch die Feuchtigkeit in der Umgebung und sorgen so für eine angenehmere Temperatur im Hotel, so dass du weniger auf Klimaanlagen angewiesen bist. 

Außerdem können begrünte Dächer die thermische Leistung deines Hotels verbessern und den Energiebedarf für die Raumklimatisierung senken. Sie können dazu beitragen, dass dein Hotel kühler bleibt, weil weniger Wärme in das Gebäude strömt und die Temperatur das ganze Jahr über konstant bleibt.

6. Nachrüstung von Fenstern und Glastüren

Die Nachrüstung von Glasfenstern und -türen ist eine gute Möglichkeit, Kosten zu sparen, vor allem auf lange Sicht. Dazu kannst du eine Fensterfolie anbringen, die kostengünstig die UV-Strahlung und den solaren Wärmegewinn reduziert und verhindert, dass Wärme entweicht, vor allem an Fenstern, die direkt in der Sonneneinstrahlung liegen

7. Dein Personal schulen

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, um dein Personal über energiesparende Praktiken aufzuklären, wie z. B. das Ausschalten des Lichts, wenn die Räume nicht besetzt sind oder nachdem sie auf die Toilette gegangen sind. Wenn du dein Personal schulst, ist es wahrscheinlicher, dass es sich an die Energiespartaktiken hält und gleichzeitig die Gäste über diese bewährten Praktiken aufklärt. Schließlich ist Energiesparen nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für deinen Geldbeutel. 

Fazit

In diesem Artikel haben wir uns mit den Auswirkungen der steigenden Energiekosten auf die Hotelbranche befasst und und die besten Möglichkeiten, die Situation zu entschärfen. Mehr denn je müssen sich Hotels der Herausforderung stellen, das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten, damit sie trotz steigender Kosten und Preise weiterhin ihre treuen Gäste behalten. Durch die Umsetzung einiger der in diesem Artikel beschriebenen Maßnahmen können Hotels den steigenden Energiekosten entgegenwirken.

the green hotel of the future

Willst du mehr über die Vorteile einer umweltbewussten Lebensweise erfahren? Lade dir unseren speziellen Leitfaden zur Nachhaltigkeit herunter: Das grüne Hotel der Zukunft.